Ching Ching Wong

Die gebürtige Philippinin, wuchs in Südkalifornien auf und absolvierte ihren Bachelor of Fine Arts in Tanz Performance an der University of California in Irvine.

2010 wurde sie bei Northwest Dance Project in Portland, Oregon, aufgenommen, und performte in Kreationen von Ihsan Rustem, Patrick Delcroix, Lucas Crandall, Felix Lander, Jiri Pokorny, Didy Veldman, Wen Wei Wang, Sarah Slipper, Alex Soares, Pedro Dias, Carla Mann und Yin Yue. Sie tanzte in Rustems State of Matter, das sowohl den Sadler's Wells Global Dance Wettbewerb als auch den Publikumspreis beim 25. Internationalen Wettbewerb für Choreographen in Hannover gewonnen hat. Ausgedehnte Tourneen in den USA, Kanada und Europa auf namhaften Bühnen wie dem Joyce Theatre in New York und dem Jacob’s Pillow runden ihr Schaffen ab.

Ching Ching punktet mit ihrer überaus sympathischen und lebhaften Art. Sie wurde zuletzt vom Dance Magazine als 25 to Watch anerkannt. Im Jahr 2015 wurde sie mit dem Princess Grace Award in Dance ausgezeichnet, der prestigeträchtigsten Anerkennung für Tanzaufführungen in den Vereinigten Staaten.

Ching Ching ist die Gründerin von The Experience, einer internationalen Tanz-Workshop-Reihe, und dem Project Salamat, einem globalen Tanz-Programm. Seit anfang Herbst 2017 geht sie mit dem Violinisten Joe Kye für sein Album "Migrants" auf Tournee durch die USA und Asien. Zudem assistiert sie dem Schweizer Choreographen Ihsan Rustem und reist international um die Welt, um bei der Inszenierung seiner Werke zu helfen.

Im Januar und Februar residiert Ching Ching in der Schweiz, wo sie im Tanzwerk 101 in Zürich (Open Classes, Profitraining) unterrichtet, sowie in Bern Rustems Stück Yidam mit der Tanzcompagnie des Stadttheaters inszeniert. Ganz spontan konnten wir sie für Trainings in Bern gewinnen und freuen uns sehr, dass sie in den kommenden Tagen im Brückenpfeiler (www.physicaldaysbern.ch) ihr Wissen und Können weitergibt. Verpasst auf keinen Fall ihre Stunden!

Video